Migradonna 2018

Veranstaltergemeinschaft ruft wieder zur Einreichung von Vorschlägen auf

Ohne Migradonna läuft hier nichts!

Kennen Sie eine Migrantin, die Brücken zwischen den Nationalitäten baut, die sich mit hohem persönlichen Einsatz ehrenamtlich engagiert, die für das friedliche Miteinander der Kulturen und der Menschen einsteht?

Dann empfehlen Sie diese Frau als Migrandonna 2018!

Denn auch in diesem Jahr können sich Gelsenkirchener Vereine und Organisationen an der Wahl der Migradonna 2018 durch ihre Vorschläge beteiligen. Der Ehrenamtspreis richtet sich an Frauen mit Migrationsgeschichte, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren.

Das Internationale Frauencafé im Lalok Libre verleiht in Kooperation mit der Stadt Gelsenkirchen und der Ehrenamtsagentur den Preis am Freitag, 28. September 2018, nun zum elften Mal in Folge. Austragungsort ist der städtische Kulturraum „die flora“ in Gelsenkirchen. Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, wird die Festrede halten, Bürgermeisterin Martina Rudowitz die Laudatio vornehmen. Die Veranstaltung steht unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Einsendeschluss für die Vorschläge ist der Donnerstag, 6. September 2018

Post: Kulturraum "die flora", c/o Frau Apfeld, Florastraße 26, 45879 Gelsenkirchen

Anhänge
Links

Hinweis

Immer bestens informiert - von Ihrer Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen.