Im Jubiläumsjahr: Sparkasse stockt Preisgeld für den Ehrenamtspreis auf

Bewerbungen bis Mitte Juli möglich; Preisverleihung im Dezember

Zu ihrem 150. Geburtstag in diesem Jahr stockt die Sparkasse das Preisgeld für den Gelsenkirchener Ehrenamtspreis auf – um 1.500 Euro auf insgesamt 7.500 Euro. Unter dem Motto „GEehrt – dein Engagement für Gelsenkirchen“ können Einzelpersonen vorgeschlagen werden, die sich für andere einsetzen – ganz gleich in welchem Bereich sie ehrenamtlich tätig sind. Im Fokus steht allein das persönliche Engagement.

Oberbürgermeister Frank Baranowski, Schirmherr der Aktion, ruft dazu auf, bis zum 12. Juli viele Kandidaten vorzuschlagen: „Jeder einzelne Ehrenamtliche in unserer Stadt ist enorm wichtig für das Gemeinwesen. Wir wollen 2019 gerade die Personen in unserer Stadt offiziell ehren, die sonst bescheiden im Hintergrund bleiben.“

Bernhard Lukas, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Gelsenkirchen, erläuterte die Intention des diesjährigen Mottos: „Es geht uns nicht darum, den Einsatz für eine bestimmte Sache zu würdigen. Diesmal stehen die einzelnen Ehrenamtlichen im Fokus und ihr unermüdliches persönliches Engagement.“

Das heißt: Jede Form bürgerschaftlichen Engagements kann für den diesjährigen Gelsenkirchener Ehrenamtspreis vorgeschlagen werden, ob in den Bereichen Kultur, Soziales, Sport, Schule oder Umwelt, ob im Verein, einem Verband, der Kirche, in der Nachbarschaft oder im Rahmen einer bestimmten Aktion. „Entscheidend ist, dass es sich durch Freiwilligkeit, Orientierung am Gemeinwohl und fehlende persönliche materielle Gewinnabsicht auszeichnet“, so Karin Wrona, Vorsitzende der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e. V.

Und warum engagiert sich die Sparkasse bereits zum dreizehnten Mal für den Gelsenkirchener Ehrenamtspreis? „Seit 150 Jahren sind wir gemeinsam mit unseren Kunden und Mitarbeitern in Gelsenkirchen zu Hause. Hier arbeiten und leben wir, keine Frage also, dass wir uns auch einsetzen für unsere Stadt“, so Sparkassendirektor Bernhard Lukas.

Am 04.12.2019 werden die Preisträger bekannt gegeben – im Rahmen der Feier zum internationalen Tag des Ehrenamtes im Hans-Sachs-Haus. Doch das ist noch Zukunftsmusik: Jetzt freuen sich die Beteiligten, Stadt, Sparkasse und Ehrenamtsagentur erst einmal auf viele Bewerbungen bis zum Einsendeschluss am 12. Juli. Unter allen Einsendungen wählt die Jury fünf Preisträger aus, die sich das Preisgeld von 7.500 Euro teilen.

Anhänge
Links

Hinweis

Immer bestens informiert - von Ihrer Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen.