Der Heldenpass geht in die zweite Runde – Auftaktveranstaltung am 22.08.2019

Ehrenamtliches Engagement für Schüler/innen im Schuljahr 2019/2020 – Eine Projekt der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V.

Über den „Heldenpass“ kommen Schülerinnen und Schüler durch Kurzengagements mit ehrenamtlichen Strukturen in Verbindung. Sie erkennen den Wert des Engagements für sich persönlich und ihre Zukunft. Durch Berührung mit Menschen, die in einer anderen sozialen Situation sind als sie selbst, wird soziale Empathie und Demokratiebewusstsein entwickelt.

Dazu bekommen sie den „Heldenpass“, eine Broschüre, in dem verschiedenste Angebote für ehrenamtliche Engagements für einen Tag/wenige Stunden zu finden sind. Die Schüler/innen ab Jahrgangsstufe 9 haben ein Schuljahr Zeit, verschiedene Angebote auszuprobieren. Für jede Teilnahme erhalten sie einen Stempel auf die entsprechende Seite. Bei entsprechendem Nachweis erhalten sie am Ende des Schuljahres ein Zertifikat. Das Projekt lief im Schuljahr 2017/2018 als Pilotprojekt.

Für das kommende Schuljahr konnten wir das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, das Schalker Gymnasium und die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen als Partnerschulen gewinnen. 

Wir konnten gemeinsam mit gemeinnützigen Partnerorganisationen aus ganz Gelsenkirchen, insgesamt 44 Kurzzeitangebote für ein erstes ehrenamtliches Engagement entwickeln. Diese Angebote liegen außerhalb der regulären Schulzeiten, also an Nachmittagen, an Wochenenden oder in den Ferien. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln der Staatskanzlei NRW.

Am 22.08.2019 wurde die fertige Broschüre den teilnehmenden Einsatzstellen im Hans-Sachs-Haus präsentiert. Dabei wurden vor dem Startschuss in den ersten Septemberwochen in den Schulen letzte Rahmenbedingungen und noch offene Fragen diskutiert. Clara Meyer zu Altenschildesche zeichnet sich als Hauptverantwortlich für die Vorbereitung des Heldenpasses und ist während der Umsetzungszeit Ansprechpartnerin für die Schülerinnen und Schüler.

Ansprechpartner:

Um weitere Informationen zum Projekt zu erhalten, können Sie gerne mit der Projektbetreuerin Clara Meyer zu Altenschildesche, Tel: 017698267333,  Mail: clara.meyer.zu.altenschildesche@gelsenkirchen.de  in Kontakt treten.

Als Ansprechpartner steht Ihnen zudem Geschäftsführerin Beate Rafalski, Tel: 0209/179 893-12, Mail: beate.rafalski@gelsenkirchen.de zur Verfügung.

Links

Hinweis

Immer bestens informiert - von Ihrer Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen.