Aktuelle Gesuche in der Flüchtlingshilfe

Schnelle und auch nachhaltige Unterstützer gesucht

 

Hier lesen Sie die aktuellen Gesuche für ehrenamtliche Tätigkeiten.

Wenn Sie sich für eine der folgenden aktuelle Suchanfragen interessieren, wenden Sie sich bitte entweder direkt an die suchende Stelle oder an die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V., Tel: 0209 / 179 893 - 0, Ahstraße 9, 45879 Gelsenkirchen oder senden Sie eine E-Mail unter: Kontakt.

Einen Überblick erhalten Sie auch in unserer Online-Suche unter der Zielgruppe Flüchtlinge.

Andere Ehrenamtsangebote finden Interessierte auf dieser Homepage unter Ehrenamtler - Aktuelle Suchanfragen

 

 

Die Flüchtlingshilfe im Quartier der Diakonie benötigt Unterstützung bei der Kinderbetreuung und sucht Paten für Geflüchtet

Die Flüchtlingshilfe im Quartier des Diakoniewerks Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V. arbeitete im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen und unterstützt Geflüchtete, die in den Gelsenkirchener Stadtteilen Buer, Erle, Beckhausen, Horst, Resse, Resser Mark und Hessler wohnhaft sind.

Das mehrsprachige und interkulturelle Team arbeitet eng mit städtischen Behörden, Wohlfahrtsverbänden und mit ehrenamtlichen engagierten Gelsenkirchenern zusammen.

Kinderbetreuung

Donnerstags von 15:00-16:30 Uhr wird für geflüchtete Frauen mit Kindern ein Deutschkurs angeboten. Für die Betreuung der Kinder in dieser Zeit wird Unterstützung benötigt.
Einsatzort: "Lichtung" Cranger Str. 325

Paten

Es werden weltoffene Ehrenamtliche gesucht, die mithelfen möchten, Geflüchtete (Familien oder auch einzelne Personen) bei der Integration als Paten zu unterstützen.

 

 

Das AWO Familienzentrum Brückenstr./Kindergarten benötigt in verschiedene Bereiche Unterstützung

Das Familienzentrum Brückenstraße, zertifizierte Papilio-Einrichtung, betreut im Stadtteil Feldmark Flüchtlingskinder und Kinder, die mit ihren Familien aus Osteuropa zugewandert sind. Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit der AWO Familienbildung. Gemeinsam werden regelmäßig Veranstaltungen in dem Familienzentrum organisiert.

Die Kindertagesstätte ,,Brückenstraße" ist für Kinder im Alter von 2 Jahren bis 6 Jahren konzipiert. Insgesamt besuchen 20 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren die Einrichtung. Hinzu kommen Schulkinder, die zur Hausaufgabenbetreuung und zur Freizeitgestaltung kommen. Die Kindertagesstätte möchte die Kinder auf die Schule vorbereiten. Ihnen Freude, Zuversicht, Wissen, Kraft und vieles mehr für ihr weiteres Leben mit auf den Weg geben. Die Kinder sollen in der Entwicklung ihrer eigenen Persönlichkeit gefördert und unterstützt werden.

In folgenden Bereichen wird Unterstützung benötigt:

Hausmeisterdienste

In der Einrichtung fallen immer wieder Gartenarbeiten wie Laub fegen, Gehwege fegen oder kleine Reparaturarbeiten an.

Kinderbetreuung

Für die Kindertagesstätte werden noch Menschen gesucht, die gerne mit Kindern "arbeiten", wie Vorlesen oder die Spaß an Kleingruppenarbeit usw. haben .

Übersetzungshelfer

Da es in der Nähe ein Ankommenzentrum gibt wird auch Unterstützung bei der Übersetzung der Sprachen: Serbisch, arabisch, albanisch usw. benötigt.

Büroarbeit

Unterstützung bei einfacher Büroarbeit

Es werden aktive, flexible und herzliche Menschen gesucht, die gerne mit Kindern und Erwachsenen aus anderen Ländern und Kulturen arbeiten. Wichtig ist die selbstständige Arbeit, da nicht immer Fachkräfte dabei sein können.

 

 

 

Der Treffpunkt für jugendliche Flüchtlinge Café Vielfalt im DGB-Haus der Jugend sucht Unterstützer

Das DGB-Haus der Jugend ist ein Jugendzentrum des Deutschen Gewerkschaftsbundes in der Altstadt an der Gabelsbergerstraße 12.
Das Jugendcafé - Café Vielfalt ist ein Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene aller Nationalitäten aus der Region Gelsenkirchen.
Seit der Eröffnung am 17. Juni 2017 erfreut sich das Jugendcafé des DGB – Haus der Jugend immer größerer Beliebtheit. Aus unterschiedlichen Ländern treffen sich hier Jugendliche und junge Erwachsene aus Gelsenkirchen zur gemeinsamen Freizeitgestaltung. Ob Musik hören, spielen, tanzen oder aber auch nur gemeinsam in geselliger Runde beisammen sitzen, hier können sie sich frei entfalten und vertiefen dadurch auch Ihre Deutschkenntnisse.

Montag und Dienstag ist das Café – Vielfalt von 16:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Zusammen mit den Jugendlichen sammeln wir Ideen, sodass wir unser Programm immer erweitern können. Dafür werden Ehrenamtliche gesucht bei der Entwicklung und Durchführung von kreativen Projekten mithlefen können. Das Team des Café – Vielfalt freut sich auf euch!

 

 

Neu: Joblinge "Kompass Ruhr" - hier werden Mentoren gesucht!

Am 18. Dezember 2017 wurde Joblinge Kompass Ruhr an der Rolandstr. 14, 45881 Gelsenkirchen eröffnet.

Joblinge Kompass ist Ableger des erfolgreichen Joblinge-Programms, speziell für Geflüchtete. Es zielt auf die Intergration ins Arbeitsleben und somit auch in die Gesellschaft ab.
Für die Teilnehmer bietet Joblinge neben der Unterstützung in der Berufsorientierung und dem Bewerbungstraining auch nachholende Grundlagenbildung in Deutsch, Mathematik, Allgemeinwissen und dem Bereich Sport an. Sie sind daher auf der Suche nach motivierten Menschen, die Spaß daran haben, in Kleingruppen von 4 bis 20 jungen Erwachsenen im Alter von 18-25 Jahren zu den genannten Themen zu arbeiten. Die Dauer und die zeitliche Gestaltung Ihres Ehrenamts kann individuell besprochen werden. Bei Interesse kann gern vor Ort bei Joblinge in einer der Gruppen hospitiert werden.

 

 

Die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck benötigt Unterstützung während der Schulzeit.

Die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck (EGG) wurde im Sommer 1998 gegründet und wird von ungefähr 1200 Schülern besucht. Kinder unterschiedlicher Konfession, Nationalität und sozialer Herkunft leben und lernen gemeinsam an der EGG.

Es wird Unterstützung für den Unterricht benötigt. Die Schülerinnen und Schüler sollen in unterrichtlichen Zusammenhängen unterstützt werden. Es sollen Aufgaben oder Kontexte übersetzt und verdeutlicht werden.

Ein Einsatz kann montags bis freitags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr erfolgen.

 

 

Ankommzentrum der AWO braucht Unterstützung bei der Vermittlung von PC Kenntnissen

Das Ankommzentrum der AWO in der Katernberger Straße wurde im März 2017 für asylsuchende Menschen eröffnet und dient seitdem als Anlaufstelle für alle Bewohner der neuen Häuser.

Den Asylsuchenden wird dort die Möglichkeit gegeben, PC Kenntnisse zu erwerben. Dafür steht ein Klassenraum mit insgesamt 12 Computern, die auf dem Betriebssystem Linux arbeiten, zur Verfügung. Darüber hinaus sind ca. 100 App´s zum spielerischen Lernen vorinstalliert. Aber auch Unterlagen zum Erwerb der deutschen Sprache sind offline verfügbar. Die Möglichkeit Word oder Excel zu nutzen ist gegeben. Für die Vermittlung von PC-Kenntnissen wird Unterstützung gesucht.

 

 

Das Gemeinschaftshaus Katernberger Straße benötigt in mehreren Bereichen Unterstützung

In der Siedlung Katernberger Straße im Stadtteil Gelsenkirchen-Feldmark an der Stadtgrenze zu Essen leben deutsche Sinti und Roma (Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien) und deutsche Familien zusammen. Die Bewohner der Siedlung werden von Sozialarbeitern und engagierten Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt betreut.
Die Angebote richten sich an alle in der Siedlung lebenden Menschen.

Für folgende Bereiche benötigen wir noch Unterstützung:

Fahrradwerkstatt

Zweimal wöchentlich öffnen wir unsere Fahrradwerkstatt für sozial schwache Menschen. In der Werkstatt können Fahrräder repariert werden. Aber auch gespendete Fahrräder werden instand gesetzt und an sozial schwache Menschen / Flüchtlinge weitergegeben. Um die Mobilität der Menschen zu steigern, benötigen wir noch Unterstützung.

Jugendtreff

Zweimal wöchentlich findet ein offener Treff für Jugendliche und junge Erwachsene (im Alter von 16 bis zu 24 J.) statt. Da es in der Siedlung keine weiteren gemeinschaftlichen Angebote gibt, bieten wir einen Spielabend und Kicker zur Freizeitgestaltung an. Im Sommer möchten wir das Angebot auf Outdoor-Spiele erweitern.

Kochtreff

Wir möchten den Menschen in der Siedlung das Thema gesunde Ernährung näher bringen und in einer Kleingruppe von ca. 4-6 Personen gemeinsam kochen. Da die Siedlung von vielen Kulturen geprägt ist, sollte die Essenszubereitung sich an diese orientieren. 

 

 

Jugendtreff der Amigonianer sucht Unterstützung bei der Vorbereitung der Einschulung

Der Jugendtreff der Amigonianer ist in der Aldenhofstraße 1 a. Es wird Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Einschulung benötigt. Ziel ist es den Kindern, die ab dem Sommer die städtische Gemeinschaftsgrundschule Fersenbruch besuchen und noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, den Einstieg in den Schulalltag zu erleichtern. Auf spielerische Art soll den Kindern die deutsche Sprache, sowie der Schulalltag näher gebracht werden. Es handel sich um ein sehr niederschwelliges Angebot. Einsatzort ist die städtische Gemeinschaftsgrundschule Fersenbruch.

 

 

Ehrenamtliche Dolmetscher werden dringend gesucht!

Die Ehrenamtsagentur hat einen Pool von Dolmetschern und Übersetzern auf, um diese zeitnah an suchende Organisationen, die Bedarf haben, weiterleitern zu können. Das sind zum Beispiel Kindergärten und Schulen. Oftmals können keine sinnvollen Gespräche zwischen den Lehrern oder Erzieherinnen und den Eltern geführt werden. Gesucht werden ehrenamtliche Dolmetscher und Übersetzer für die Sprachen Arabisch, Albanisch, Serbisch, Kroatisch, Rumänisch, Pakistanisch, Russisch oder auch andere besondere Sprachen von Flüchtlingen.

 

 

Die AWO sucht weiterhin Paten für ihr Flüchtlingsprojekt

Die Arbeiterwohlfahrt Gelsenkirchen/Bottrop sucht weltoffene Ehrenamtliche, die mithelfen möchten, Flüchtlinge, Familien und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei der nachhaltigen Integration als Paten zu unterstützen. Die Einsatzzeiten sind frei wählbar. Es finden Informationsveranstaltungen und Treffen der Paten statt.

 

 

Der Paritätische sucht Alltagsbegleiter und Unterstützer für den Bereich Spracherwerb und Alphabetisierung für Flüchtlinge

Der Paritätische mit Sitz in der Dickampstraße sucht für die Flüchtlingsbetreuung Helfer für die Bereich Alltagsbegleiter. Ebenso in den Bereichen Spracherwerb und Alphabetisierung. Es handelt sich um kleine Lerngruppen von 2 - 4 Personen.

 

 

Ehrenamtliche für Kleiderstube Rotthausen gesucht

Für Flüchtlinge, zugewanderte Menschen aus Bulgarien und Rumänien und Arme hat die Caritas in Gelsenkirchen Rotthausen seit Anfang 2015 ein Hilfsangebot. In der Richard-Wagner-Str. 3 wurde eine Kleiderstube gegenüber der Kirche St. Mariä Himmelfahrt eingerichtet. Dafür suchen die dort tätigen Ehrenamtlichen weitere Helfer und Helferinnen, die die gespendete Kleidung sortieren, ordnen und abgeben. Sie freuen sich auf Engagierte, die Menschen am Rande der Gesellschaft helfen. Der Gestaltungsspielraum in der Kleiderkammer ist groß. Die Kleiderstube ist mittwochs und donnerstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Die Helferzeiten sind von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Während der Schulferien ist die Kleiderstube geschlossen.

Die Kleiderstube sucht dringend:

Helfer für den Donnerstag für die Kundenbetreuung, das Sortieren und ein Türwächter, der die Kunden in Gruppen hereinlässt.

 

 

 

Der Help-Laden in Buer sucht Helfer

In Kooperation mit der Task Force betreibt die Evangelische Trinitiatis Kirchengemeinde in Buer im Michaelshaus auf der Hochstraße 47 (Eingang: Freiheit auf der Rückseite des Hauses) ihre Flüchtlingshilfe, den Help-Laden. Weltoffene Interessierte, die gern in der Erstberatungshilfe für Flüchtlinge tätig werden möchten, sind herzlich willkommen mitzumachen. Die Öffnungszeiten des Help-Ladens sind montags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, dienstags von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr und mittwochs,von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Telefon: 988 998 75.

 

 

Die Hauptschule Am Dahlbusch in Rotthausen sucht Verstärkung in der Übermittagsbetreuung!

Der Einsatz kann flexibel gewählt werden in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 13:20 Uhr bis 16:00 Uhr. Aufgabenfelder, die nach Neigung ausgewählt werden können sind: Betreuung von Kleingruppen beim Mittagstisch, Betreuung von Kleingruppen bei der Erledigung von Hausaufgaben, Unterstützung in Kleinprojekten (z.B. Schulhofgestaltung, Schmuck/Kosmetik/Handarbeiten ...) oder eine eigenes Angebot eines Kleinprojektes im Rahmen der Nachmittagsbetreuung.

 

 

Sprachhelfer für die Gertrud-Bäumer-Realschule gesucht

Für die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen sucht die Schule Helferinnen und Helfer, die die hauptamtlichen Lehrkräfte bei der Förderung des Spracherwerbs der Lernenden unterstützen.Vorstellbar ist der Einstatz im Teamteaching mit den Lehrkräften oder aber die Durchführung von Förderangeboten in Klein- oder Kleinstgruppen. Erfahrungen im Unterricht mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen wäre hilfreich, ist aber nicht Voraussetzung.

 

 

Ricarda-Huch-Gymnasium sucht Unterstützer für den Spracherwerb

Am Ricarda-Huch-Gymnasium in Bulmke-Hüllen werden derzeit 45 Flüchtlinge und Zuwanderer im Alter von 10 bis 16 Jahren unterrichtet. Sie besuchen bereits für ihre Integration den Regelunterricht und erhalten parallel Deutschunterricht. Hierfür werden engagierte und der deutschen Sprache nahestehende Unterstützer gesucht.

 

 

Das Berufskolleg für Technik und Gestaltung sucht für die Klassen für jugendliche Flüchtlinge und Zuwanderer Unterstützer

Das Berufskolleg für Technik und Gestaltung an der Overwegstraße 63 hat Klassen mit jugendlichen Flüchtlingen und Zuwanderern, die auf ihre Ausbildung vorbereitet werden. Dafür werden Unterstützer gesucht, die am Vormittag in den Klassen den Erwerb der deutschen Sprache unterstützen können.

 

 

Schule an der Erzbahn sucht Pausenhelfer

Die Städtische Gemeinschaftsgrundschule, Schule an der Erzbahn in Bulmke-Hüllen, ist Schule mit sogenanntem Gemeinsamen Unterricht. In der Grundschule werden auch viele Kinder mit Migrationshintergrund, auch aus Flüchtlingsfamilien, unterrichtet. Sie wünscht sich "Pausenhelfer", die während der Pausenzeit auf dem Schulhof, in dem Spiele- oder Ruheraum gemeinsam mit den Kindern die Pause verbringen, mit ihnen spielen, malen oder ihnen vorlesen.

 

 

Schule an der Erzbahn sucht "Lernhelfer für Deutsch"

Die Städtische Gemeinschaftsgrundschule, Schule an der Erzbahn in Bulmke-Hüllen, ist Schule mit sogenanntem Gemeinsamen Unterricht. In der Grundschule werden auch viele Kinder mit Migrationshintergrund, auch aus Flüchtlingsfamilien, unterrichtet. Die Schule benötigt "Lernhelfer für Deutsch", die Kindern aus Flüchtlingsfamilien, die kein Deutsch sprechen, die deutsche Sprache näher bringen, indem sie Geschichten vorlesen, Bilder betrachten u. beschreiben oder Sprachspiele spielen.

 

 

Die Grundschule an der Marschallstraße sucht Alltagsbegleiter für die Familien der Kinder ihrer Schule

Die Grundschule an der Marschallstraße ist eine Schule mit dem Hauptstandort Marschallstraße und der Außenstelle Lenaustraße mit 401 Schülerinnen und Schülern.  Aufgrund der hohen Zahl an Zuwanderern und Flüchtlingen zeigt sich im Schulalltag mit den Kindern in den drei Internationalen Förderklassen oft ein Bedarf, der über den Schulunterricht hinausgeht. Gesucht werden Helfer als Übersetzer oder auch in der Begleitung, z.B. bei Behördengängen. Diese Hilfen können die Integrationsprozesse erheblich beschleunigen.

 

 

Das Grillo Gymnasium sucht UnterstützerInnen für seine IFÖ-Klassen

Knapp 60 Schülerinnen und Schüler aus Flüchtlings- und Zuwandererfamilien werden derzeit am Grillogymnasium in drei Internationalen Förderklassen unterrichtet. Ziel ist die Heranführung zur Teilnahme am Unterricht in einer Regelklasse. Dazu werden Helfer und Assistenten gesucht, um die Intergationsarbeit individuell ausrichten zu können.

 

 

Nachhaltige Integrationsarbeit mit Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund

Die Gemeinschaftsgrundschule Kurt-Schumacher-Straße Schule liegt im Herzen von Schalke-Nord gegenüber der Glückauf-Kampfbahn. Zur Zeit besuchen 165 Kinder aus vielen verschiedenen Ländern unsere Schule. Es gibt zwei erste Klassen, eine zweite Klasse, eine dritte Klasse, zwei vierte Klassen und zwei internationale Förderklassen (IFÖ). Für die Kinder der Familien mit Migrationhintergrund suchen wir Unterstützung in den Bereichen Lesen und Sport.

 

 

Hilfe bei der Sprachförderung in der Gemeinschaftsgrundschule Wiehagenschule

Die städtische Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Wiehagen in Ückendorf hat mit Beginn des Schuljahres 1999/2000 erstmalig ihren Schulbetrieb aufgenommen. Schöne helle Räumlichkeiten sorgen für eine freundliche Lernatmosphäre. Derzeit werden ca. 180 Schülerinnen und Schüler von 12 Lehrerinnen, zwei Lehramtsanwärterinnen, einer Förderschullehrerin und einer Sozialpädagogin in 8 Klassen unterrichtet. Die GGS Wiehagen ist eine zweizügige Grundschule mit regelmäßig durchgeführten Projektwochen, Arbeitsgemeinschaften, Sport- und weiteren Schulfesten. Die Schule sucht Unterstützer und Unterstützerinnen für die Lese- und Sprachförderung

 

 

Die Hauptschule Am Dahlbusch in Rotthausen sucht einen Helfer/Helferin für die Übermittagzeit

Die Hauptschule Am Dahlbusch, Nebenstelle Steeler Str. 20 sucht Unterstützung in der Übermittagbetreuung. Es geht um Tätigkeiten wie Betreuung beim Essen (keine hauswirtschaftlichen Arbeiten!) und um die Gestaltung der freien Zeit. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus Flüchtlingsfamilien und haben einen großen Bedarf, die neuen kulturellen Gegebenheiten zur erlernen und einzuüben.

 

 

Die Turmschule in Rotthausen sucht Helfer beim Spracherwerb

Die Turmschule ist eine dreizügige Grundschule, mit Gemeinsamen Lernen. Zur Zeit besuchen 303 Kinder die Schule. Der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund beträgt etwa 43%. Kinder aus vielen verschiedenen Nationalitäten lernen bei uns zusammen; die Schülerinnen und Schüler mit türkischer Muttersprache bilden die größte Gruppe. Weitere häufige Muttersprachen sind Arabisch, Albanisch, Italienisch, Bosnisch, Spanisch und Polnisch. Viele Kinder, vor allem die Kinder aus Rumänien und Bulgarien, die wenig bis kein Deutsch sprechen, benötigen im Unterricht eine besondere Förderung. Dazu wird Unterstützung gesucht.

 

 

Schalker Regenbogenschule sucht Helfer

Die Schalker Regebogenschule ist eine Grundschule und "Brennpunktschule". Sie sucht Unterstützer für ihre Kinder aus Zuwandererfamilien, hauptsächlich für die Erstklässler. Die Kinder können oft keinen Stift halten und sprechen kaum Deutsch. Es wäre schön, wenn die Helfer rumänische Sprachkenntnisse hätten, das ist aber kein Erfordernis.

 

 

Assistenztätigkeiten in den Internationalen Förderklassen der Gesamtschule Ückendorf GSÜ

Die GSÜ ist eine UNESCO-Projektschule mit international ausgerichteter Schülerschaft im Süden der Stadt.Die Unterstützung in den internationalen Förderklassen kann verschiedene Tätigkeitsbereiche umfassen. Dazu zählen Assistenztätigkeiten im Erwerb der deutschen Sprache und Kultur nach Anleitung durch die Schule oder Beschäftigungen wie gemeinsames Spielen und vieles andere mehr.