Attraktives Ehrenamt im Sport

Ehrenamt verbindet - Sportvereine und Unternehmen

SportIn Deutschland werden in den nächsten Jahren bis zu 100.000 Funktionärsämter in Sportvereinen nicht mehr besetzt werden können. Auch in Gelsenkirchen werden viele Sportvereine davon betroffen sein. Um hier gute Ansätze und Ideen zu entwickeln, hat der Deutsche Olympische Sportbund und der Landessportbund NRW das Projekt „Attraktives Ehrenamt im Sport – gesucht: Funktionsträger/innen in der zweiten Lebenshälfte für Sportvereine“ ausgeschrieben. Den Vereinen sollen Wege aufgezeigt werden, wie sie qualifizierte Ehrenamtliche für bestimmte Aufgabenfelder und Vorstandspositionen gewinnen können.

Der Gelsenkirchener Stadtsportbund Gelsensport e.V. und die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V. sind eins von bundesweit insgesamt elf geförderten Tandemprojekten geworden. In unserem Projekt sollen gezielt Kooperationen zwischen Sportvereinen und Unternehmen realisiert werden. Zugrunde gelegt wird die Annahme, dass es in Unternehmen eine Vielzahl an potentiellen Ehrenamtlichen mit vielfältigen Kompetenzen gibt (Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 45+), die sich während und nach Ihrer Erwerbstätigkeit in die Gesellschaft einbringen wollen. Es sollen mindestens zwei Kooperationen geschlossen werden, in denen sich Mitarbeiter von Unternehmen in den Vereinen engagieren.

Dazu wurden vier Teilziele formuliert: Gewinnung Älterer, Beratung von Vereinen und Unternehmen, Vernetzung, Aufbau nachhaltiger Strukturen.

Das Besondere an diesem Projekt ist, dass Vereine den Mehrwert von Kooperationen mit Unternehmen erkennen. Durch Beratung und Begleitung entwickeln sie sich weiter und öffnen sich für Engagierte von außen. Für Unternehmen spielen die Stichwörter Corporate Citizenship, Corporate Social Responsibility und Corporate Volunteering eine zentrale Rolle.

 

 Das Projekt wird gefördert und unterstützt durch den Deutschen olympischen Sportbund und dem Landessportbund NRW.

 

Logo DOSBLogo LSB klein 

 

 

 

 

Kick-off Veranstaltung am 15. Mai 2014

Kick off Ehrenamt im SportDas Tandemprojekt von Ehrenamtsagentur und Gelsensport hatte am 15. Mai 2014 zur Kick-off-Veranstaltung Sportvereine ins IMZ an der Paulstraße eingeladen. Aufgabe des Projektes ist, den Sportvereinen mit Hilfe von unternehmerischem Engagement unter die Arme zu greifen. Denn die Vereinslandschaft verändert sich zusehends. Die Bedeutung von Sportvereinen z.B. für die Gesundheit unserer Stadtbevölkerung ist von hoher Bedeutung. Im Verein lernt man Menschen kennen und der Sport und die Gemeinschaft machen Spaß. Doch alles muss auch durch Vereinsarbeit organisiert werden. Die ehrenamtliche Arbeit in einem Vereinsvorstand verlangt neben Know-how eine regelmäßige und verantwortungsvolle Mitarbeit.

Die anwesenden Vertreter und Vertreterinnen der Vereine beschäftigten sich intensiv damit, wo der Schuh bei der Vorstandsarbeit drückt und welche Möglichkeiten der Unterstützung von außerhalb, eben durch unternehmerisches Engagement und/oder Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Unternehmen, denkbar ist. Kann jemand, der nicht im Vorstand ist, bei der Buchführung oder der Öffentlichkeitsarbeit helfen?

Die Auftaktveranstaltung diente dazu, im Austausch frische Ideen zu entwickeln und sich ungewohnten Gedanken zu stellen. Das Projekt bietet einer handvoll von Vereinen an, sich diesem Thema zu öffnen und Kooperationen mit Unternehmen einzugehen. Vereine, die keine Möglichkeit hatten, an der Veranstaltung teilzunehmen und Interesse haben, im Projekt aufgenommen zu werden, können sich bei der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V., Johannes Mehlmann, Tel: 169-3333 oder bei Gelsensport bei Marc Andre Kopatz informieren.

Damit ist der erste Schritt getan. Im zweiten sollen Unternehmen für dieses Engagement gewonnen werden.