Babyzeit-Partner helfen Eltern

Damit Mütter mal Kraft tanken können

Babyzeitpartner 2017Erfahrene Frauen geben ihr Wissen, Hilfe und Unterstützung an alleinerziehende Mütter oder Familien weiter, die sich in einer besonders belastenden Lebenssituation befinden und über keine Unterstützung in ihrem Umfeld verfügen.
Das ist die Idee des Projektes Babyzeit-Partner, das im Herbst 2012 an den Start gegangen ist. Mittlerweile leisten 15 ehrenamtlich tätige Frauen zwischen 40 und 60 Jahren in 15 Familien wertvolle Hilfe für die betroffenen Familien.
In der Kennenlernphase ist das nicht immer einfach. Denn schließlich kommt am Anfang eine fremde Frau zu den Müttern in die Wohnung. Aber die Scheu ist schnell überwunden. Ohne Vertrauen wäre eine solche Hilfe auch nicht möglich.

Finanzielle Grundlage ist die „Bundesinitiative Netzwerk frühe Hilfen und Familienhebammen“. Die Arbeiterwohlfahrt, die Familienförderung der Stadt und die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen stehen hinter diesem Projekt.

Macherin ist Petra Schröder, die als Honorarkraft die Fäden zusammenhält, die Ehrenamtlerinnen schult und betreut und die Partner zusammenbringt.
Die Mütter und Familien, die Hilfe suchen, werden ihr von Beratungsstellen und der Familienförderung der Stadt vorgeschlagen. Im besten Fall melden sich die Familien selber.

Petra Schröder hat an jedem Mittwoch von 15:00 bis 17:00 Uhr eine Sprechstunde im Büro der Ehrenamtsagentur, Ahstraße 9, 45879 Gelsenkirchen.
Sie ist auch telefonisch unter 0176 / 98 50 04 79 zu erreichen.

 

Zur Zeit werden wieder erfahrene Frauen für die ehrenamtliche Tätigkeit gesucht. Wenn Sie Ihre Erfahrungen als Mutter an eine junge Mutter oder junge Familie weitergeben möchten, wenden Sie sich an die Ehrenamtsagentur, Beate Rafalski, Tel: 0209 / 179 893 - 0.

 

 

Hinweise

Spenden Sie für das Projekt "Babyzeit-Partner helfen Eltern"