warning icon
X

Heldenpass 2021/2022

Ein Schuljahr lang Schnupperengagements machen

Copyright: Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V.

Die Broschüre Heldenpass 2021/2022

Darum geht es beim Heldenpass:
Jungen Menschen sind bestimmte soziale und gesellschaftliche Lebenslagen in ihrer Stadt oftmals völlig fremd. Jugendliche sind immer mehr von dem Wissen über das soziale Leben zum Beispiel in ihrem Stadtteil entfernt. Nach dem Wegfall des Zivildienstes kommen weniger junge Menschen mit ehrenamtlichem Engagement in Berührung. Dabei fördert es soziale Kompetenzen in besonderer Weise und schärft den Blick für die Realitäten und macht sensibel für die Belange Dritter.

Über den „Heldenpass“ kommen Schülerinnen und Schüler durch Kurzengagements mit ehrenamtlichen Strukturen in Verbindung. Sie erkennen den Wert des Engagements für sich und ihre Zukunft. Durch Berührung mit Menschen, die in einer anderen sozialen Situation sind, wird soziale Empathie und Demokratiebewusstsein entwickelt. Dazu bekommen sie den „Heldenpass“, eine Broschüre, in dem verschiedene Angebote für ehrenamtliche Engagements über einen Tag oder wenige Stunden zu finden sind. Die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9 haben ein Schuljahr Zeit, verschiedene Angebote auszuprobieren. Für jede Teilnahme erhalten sie einen Stempel auf die entsprechende Seite des Passes. Bei entsprechendem Nachweis erhalten sie am Ende des Schuljahres ein Zertifikat.

Nach einer durch die Pandemie bedingten Pause geht der Heldenpass im Schuljahr 2021/2022 in die dritte Runde. Wir sind mit fünf Partnerschulen und mit einer Vielzahl an Einsatzstellen bereit für den Start.

Kooperationsschulen sind:

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, Schalker Gymnasium, Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck, Gesamtschule Buer-Mitte, Mulvany-Realschule. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 werden angesprochen.

So läuft es:
Zum Schuljahresanfang wird der Heldenpass in den Partnerschulen an interessierte Neuntklässler ausgegeben.
Im Laufe des Schuljahres können alle, die mitmachen wollen, Angebote aus dem Heldenpass auswählen. Man nimmt Kontakt zur Einsatzstelle auf, vereinbart einen Termin und lässt sich seinen Einsatz im Heldenpass bescheinigen. Es können auch Tätigkeiten, die schon freiwillig ehrenamtlich gemacht werden, dort eintragen werden. Zum Beispiel etwas aus dem Sportverein oder etwas, das man freiwillig in der Schule tut.

Zudem steht über das ganze Schuljahr Clara Meyer zu Altenschildesche per WhatsApp-Broadcast für Fragen und mit News zur Verfügung. (Broadcast-Nummer: 0176 / 387 432 44.)
 
Können auch Schülerinnen und Schüler anderer Schulen und Jahrgänge mitmachen?
Ja, Informationen direkt bei der Ehrenamtsagentur, Kontakt.

Am Ende des Schuljahres gibt es von der Ehrenamtsagentur ein Zertifikat für alle, die mindestens fünf oder gar zehn im Heldenpass bescheinigte Schnupperengagements gemacht haben. Das ist gut für das Zeugnis und später wichtig für Bewerbungen in eine Berufsausbildung oder das Studium.

Wir danken den Förderern des Heldenpasses 2021/2022:

             

Ansprechpartnerinnen

Portraitfoto Clara

Clara Meyer zu Altenschildesche

Betreuerin des Projektes


Copyright: Clara Meyer zu Altenschildesche

Foto Beate Rafalski

Beate Rafalski

Projektverantwortliche


Copyright: Caroline Seidel

Imagefilm Heldenpass

Verwendung von Cookies

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern verwenden wir ausschließlich technische Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen.