Wirtschaft trifft Ehrenamt

Am 10. Oktober 2013 fand der 8. RUHRDAX statt

Ruhrdax 10-2013Buntes Treiben herrschte am 10. Oktober 2013 im Bochumer Ratssaal. Dort, wo sonst bei Ratsversammlungen diskutiert wird, kamen 80 gemeinnützige Organisationen und 50 Wirtschafts-unternehmen aus dem Ruhrgebiet zusammen. Das gemeinsame Ziel hieß, die ehrenamtlichen Aktivitäten und damit die Region zu stärken. Mit Ertönen des Gongschlags kurz vor 18 Uhr wurde der „Handel“ auf dem ehrenamtlichen Parkett eröffnet. Innerhalb kürzester Zeit liefen die Verhandlungen um die begehrten Kontrakte auf Hochtouren. Im gediegenen Ambiente des Ratssaals machten die Vertreter der gemeinnützigen Organisationen durch fantasievolle Verkleidungen und „Bauchläden“ auf ihre Belange aufmerksam und kamen so ins Gespräch mit den Unternehmensvertretern.

Eröffnet wurde die diesjährige Veranstaltung von Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, die auch die Schirmherrschaft über den RUHRDAX 2013 übernommen hat. Wulf Noll, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie Przemysslaw Przybylla aus dem Bereich Kommunikation/Marketing von RWE Deutschland motivierten in ihren einleitenden Worten ebenfalls alle Beteiligten, ob Unternehmen oder gemeinnützige Organisationen. Nach eineinhalb Stunden regen Handels hatten viele gemeinnützige Organisationen „ihren“ Partner aus der Wirtschaft gefunden: Insgesamt konnten 80 Vereinbarungen im Gegenwert von knapp 70 000 Euro verkündet werden.

Die vielen zufriedenen Gesichter der rund 200 Teilnehmer am Ende des Tages zeigten, dass gemeinnützige Organisationen wie Unternehmen ihr Tagesziel erreicht hatten. Auch wer am Ende der Ehrenamtsbörse keine Vereinbarung in Händen hielt, konnte doch etliche Kontakte knüpfen und Engagement-Ideen mit nach Hause nehmen.

Aus Gelsenkirchen nahmen sechs gemeinnützige Organisationen teil.


„Das war ein spannender Nachmittag“, resümierten die Veranstalter im abschließenden Gespräch mit Moderator Werner Conrad, der den RUHRDAX in diesem Jahr moderierte – ehrenamtlich versteht sich.


Die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V als Mitglied des Netzwerkes Ruhrgebiet unterstützt den RUHRDAX aktiv.

weitere Informationen:

Webseite

Ansprechpartner:

Dr. Jörg Ernst
Servicestelle Netzwerk Ruhrgebiet
c/o Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.
Wallstr. 7, 45468 Mülheim

Tel.: 0208/97068-12
Fax.: 0208/97068-19

E-Mail: joerg.ernst(at)cbe-mh(dot)de

 

Logo Ruhrdax